Netzkollegen stellen sich vor: Yunus Raha Facharzt für Allgemeinmedizin

„In meiner Heimat Afghanistan sind die Menschen medizinisch nicht so gut versorgt. Das hat mich schon als Neuntklässler zu meinem Berufswunsch bewegt, den ich auch nach 40 Jahren nicht bereue. Mein Weg war steinig: von Prüfungsvorbereitungen bei Kerzenschein wegen Stromausfall, der Flucht nach dem Studium bis hin zur Anerkennung meiner Examina in Deutschland.

Nach der Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin in der Asklepios Klinik Wandsbek und einigen Berufsjahren in Hamburg führe ich seit fast 20 Jahren eine eigene Praxis in Billstedt.

Dort decken wir sieben Sprachen ab, darunter Urdu und Usbekisch. Den Gesundheitskiosk schätze ich, weil das zusätzliche Beratungsangebot in vielen Sprachen möglich ist und die Beziehung zu meinen Patienten stärkt.

Nach der Arbeit halte ich mich mit Gerätetraining fit und mache Musik, z.B. spiele ich Harmonium, ein afghanisches Tasteninstrument, und singe.“

Zur Aktuelles-Übersicht